Interkulturelle Arbeit

Unsere Kindertagesstätte sieht sich als einen Ort der Begegnung an dem sich die „Welt trifft“. „Wir sind nicht alle gleich, aber gleichwertig!“

Die Grundlagen unserer interkulturellen Erziehung basieren und orientieren sich an den Rechten der Kinder:interkulturell19

  • dem Recht auf Erziehung und Bildung;
  • dem Recht auf kulturelle Identität;
  • dem Recht auf die Muttersprache;
  • an Chancengerechtigkeit;
  • am Schutz vor Diskriminierung und Ausgrenzung.

Durch ganzheitlich ausgerichtete pädagogische Angebote, den Selbstbildungscharakter der Kinder unterstützend,
das Selbstbewusstsein stärkend, schaffen wir spielerisch ein Klima gegenseitiger Achtung und Akzeptanz.

Uns ist es wichtig die Kinder anderen Menschen und Lebensformen gegenüber zu öffnen und neugierig zu machen.

Dabei legen wir auf die Individualität des Einzelnen großen Wert und achten darum auch die kulturellen und religiösen Hintergründe aller Kinder sehr.

Die interkulturelle Erziehung ist für uns ein durchgängiges Prinzip welches sich in der gesamten pädagogischen Arbeit widerspiegelt. Eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern unterschiedlicher Nationen bei gemeinsamen Feiern und Theaterprojekten und dem regelmäßigen “Interkulturellen Elterntreff” fördert das friedvolle Miteinander und schafft ein freundliches Klima in der Kindertagesstätte.

Im Jahr 2008 erhielt unsere Kita den zweiten Preis für „Vorbildliches Interkulturelles Miteinander“ vom Land Rheinland – Pfalz.urkunde