Öffentlichkeitsarbeit

Abenteuer rund um den Steinsberg-Wald

Die kleinen Forscher und Entdecker-Kinder der Kita „In der Falterswiese“ Rennerod gingen schon seit einigen Monaten regelmäßig in den Wald. Gemeinsam mit ihren Erziehern und Erzieherinnen erkundeten sie die vielfältigen Möglichkeiten in und um den „Steinsberg.“

Sie suchten nach Materialien aus der Natur, kletterten über Äste, balancierten über Baumstämme und erlebten dabei hautnah die vielen interessanten Zusammenhänge in der Natur. Das Spüren des Waldes wurde mit allen Sinnen möglich. Wahrnehmung, Tiefensensibilität, Ästhetik und die Beobachtungsgabe der Kinder wurden hier naturnah erlebt und gefördert.

Gerade im Herbst ergaben sich bei ihren Beobachtungen immer neue Fragen. Wie zum Beispiel. Warum fallen die Blätter ab? Wieso sammelt das Eichhörnchen Nüsse und Zapfen? Immer wieder entdeckten die Kinder Neues und erkundeten auch interessante Ziele in der nahen Umgebung des Waldes.

Bei einem Besuch auf dem Bauernhof „Bader“ hatten sie Gelegenheit, Hühner, Kühe sowie ein frisch geborenes Kälbchen aus der Nähe zu beobachten. Sehr spannend fanden die Kinder das Füttern der Kühe im Stall.

Die „Reitanlage Reuscher“ liegt mit Ihren Pferdekoppeln in unmittelbarer Nähe des Waldes und ein Besuch bei den Ponys und Pferden ist für die Kinder immer wieder sehr attraktiv. Die Kinder durften beim Beschlagen der Hufe zusehen und danach fertigte der Hufschmied zur Erinnerung ein kleines Hufeisen mit golden Nägeln an.

Ganz toll fanden sie auch den Besuch im „Ponyclub“. Unter Aufsicht der Reitlehrerin durften sie die Ponys auch streicheln.

Diese intensive und positive Vernetzung und Zusammenarbeit mit den ortansässigen Betrieben ist für die Kita sehr bereichernd und wertvoll.

 

 Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden.